NEWS

juni 2019

equus/Shaffer   Stadttheater Mödling

Kinderpsychiater Martin Dysart bekommt von einer Richterin einen außergewöhnlich schrecklichen Fall zugewiesen: der 17-jährige Alan, der in einem Reitstall arbeitet, hat aus vorerst unerklärlichen Gründen mehreren Pferden die Augen ausgestochen. Alan ist anfangs ein schwieriger Patient, der Fragen nur mit gesungenen Werbejingles beantwortet. Im Verlauf der Handlung entdeckt Dysart eine religiöse Obsession des Jungen, der sich aus der dogmatischen christlichen Erziehung seiner Mutter, seiner pubertären unterdrückten Sexualität und seiner eigenen Faszination für Pferde eine eigene Religion geschaffen hat, die das Pferd als Erlöser und moralische Instanz heiligt. Als Jill, eine Mitarbeiterin des Reitstalls, versucht, ihn dort zu verführen, scheitert er am missbilligenden Blick des Pferdegottes und sticht den allsehenden Tieren in einem Befreiungsschlag die Augen aus. Durch die intensive Beschäftigung mit diesem Fall beginnt Dysart langsam zu zweifeln, ob die fehlgeleitete, aber schöpferische Obsession des Jungen wirklich eine zu behandelnde Krankheit ist oder ob er Alan und all seinen Patienten nicht im Grunde eine gesellschaftskonforme Normalität aufzwingt, die ihnen ihr Leben nimmt. Equus war eines der großen Theaterereignisse, aber auch einer der großen Theaterskandale der 70er Jahre. Tabubrüche und epische Spielformen waren damals ungewöhnlich und mutig- doch das Stück hat, wie seine kürzliche Wiederaufnahme im West End und am Broadway beweisen- auch heute noch Kraft, das Publikum zu packen.

 Inszenierung und Raum: Sam Madwar
Kostüm: Alexandra Fitzinger
Musik: Fritz Rainer

Es spielen:
Angela Ahlheim, Christina Saginth, Birgit Wolf, Angelo Konzett, Anselm Lipgens, Christoph Prückner, Robert Stuc

 

Premiere: Sa, 15.06.2019 um 19.30 Uhr
Weitere Termine:
20.06. – 29.06. jeweils Do-Sa
sowie Di., 25.06.2019 jeweils um 19.30 Uhr
So., 23.06.2019 um 17.00 Uhr
 
Reservierung und Info: 01 / 544 20 70 
Homepage: www.stadttheatermoedling.at
Kartenpreise: Kategorie A: 30 €, Kategorie B: 24 €, Kategorie C: 18 €
                         Kategorie D 13 €
Kartenreservierung erforderlich. Ermäßigung für Gruppen, Schüler, Studierende, Ö1 Club-Mitglieder sowie Mitglieder der Arbeiterkammer NÖ

Mai 2019

Wiederaufnahme  Die Physiker/DÜRRENMATT   Scala

1. Ich gehe nicht von einer These aus, sondern von einer Geschichte.

2. Geht man von einer Geschichte aus, muss sie zu Ende gedacht werden.

3. Eine Geschichte ist zu Ende gedacht, wenn sie die schlimmst mögliche Wendung
    genommen hat.

 

Friedrich Dürrenmatt

Premiere: Donnerstag, 25.04.2019 um 19.45 Uhr
weitere Termine
26.04. – 18.05. jeweils Di - Sa um 19.45 Uhr


März/April 2019

Die Physiker/Dürrenmatt   Stadttheater Mödling

Eine Mordserie im Privatsanatorium des Fräulein Doktor von Zahnd, wo drei Physiker leben, die wegen ihrer Arbeit Irrenhauspatienten geworden sind. Einer hält sich für Einstein, einer für Newton (weil Einstein schon vergeben ist) und dem dritten, namens Möbius, erscheint vermutlich der König Salomon – oder tut er in Wirklichkeit nur so als ob er verrückt wäre? Der ermittelnde Kommissar steht vor einem ungewöhnlichen Rätsel: Aus welchem Grund sterben hier immer wieder Krankenschwestern? Und was hat das alles mit dem möglichen Ende der Menschheit zu tun? Und kann man einen Gedanken, der einmal gedacht wurde, wieder zurücknehmen? Eine Komödie? Vielleicht. Vielleicht auch nur der ganz normale Irrsinn in Zeiten wie diesen.
 
Inszenierung: Peter M. Preissler
Raum: Martin Gesslbauer
Musik: Fritz Rainer
Kostüm: Alexandra Fitzinger
Maske: Gerda Fischer
 
Es spielen:
Eszter Hollósi, Melanie Flicker, Christina Saginth, Susann B. Winter, Randolf Destaller, Bernie Feit, Karl Maria Kinsky, Hermann J. Kogler, Maksymilian Suwiczak

 

Premiere: Sa, 30.03.2019 um 19.30 Uhr
Weitere Termine:
04.04. – 13.04. jeweils Do-Sa
sowie Di., 09.04.2019 jeweils um 19.30 Uhr
So., 07.04.2019 um 17.00 Uhr

Februar 2019

Wiederaufnahme "Ab jetzt"/Ayckbourn

"Wie kann man für eine Maschine Partei ergreifen?
Problemlos! Wenn Menschen sich ein bisschen weniger wie Menschen benehmen
würden und ein bisschen mehr wie Maschinen, ginge alles besser."
Premiere: Samstag, 16.02.2019 um 19.45 Uhr
weitere Termine
19.02. – 09.03. jeweils Di - Sa um 19.45 Uhr

Reservierung und Info: 01/544 20 70
Homepage: www.theaterscala.at
Kartenpreise: Kategorie A: 24 €, Kategorie B: 18 €
Kartenreservierung erforderlich. Ermäßigung für Gruppen, Schüler, Studierende und Club Ö1
 

Wiederaufnahme in der Scala

Wiedner Hauptstrasse 108,1050 Wien


JÄNNER 2019

Ab jetzt /Ayckbourn    Stadttheater mödling

Diese Science Fiction-Farce des meistgespielten Autors Europas spielt in einer ziemlich nahen Zukunft, in einem von Anarchie geplagten Vorort in Nord-London. Drinnen, in seiner kleinen Hochsicherheitswohnung, versucht der Nerd Jerome seine kreative Blockade zu überwinden. Eigentlich schreibt er an seinem Meisterstück, einer modernen Komposition über – ausgerechnet – die wahre Liebe, die er aus Sprach- und Stimmsamples synthetisieren will, als sich seine geschiedene Frau Corinna mit einem Sozialarbeiter ankündigt. Es geht um das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter Jane. Um vor dem Jugendamt bestehen zu können, will Jerome zunächst die Schauspielerin Zoe als seine Verlobte engagieren. Wenn da nicht auch noch der defekte weibliche Haushaltsroboter, eine Fehlkonstruktion mit Eigenleben, ein Wörtchen mitzureden hätte ...
 
Eine brillant gebaute Komödie mit unerwarteten Wendungen und einem der berühmtesten „Ayckbourn-Tricks“.

Inszenierung & Raum: Marcus Ganser
Musik: Fritz Rainer
Kostüm: Alexandra Fitzinger

Es spielen:
Martina Dähne, Christina Saginth, Carina Thesak, Wolfgang Lesky, Anselm Lipgens

Premiere: Sa, 12.01.2019 um 19:30 Uhr
Weitere Termine:
17.01. – 26.01. jeweils Do-Sa

September 2018

Wiederaufnahmen von "TEA & SYMPATHY"

"Wie geht's, mein Lieber? Was führt dich in die City?"

 

"Das Vergnügen, das Vergnügen! Was sollte einen sonst irgendwohin führen?"

 

 

Wiederaufnahme in der Scala

Wiedner Hauptstrasse 108,1050 Wien

 

19.Oktober - 3.November 2018, Dienstag bis Samstag, Beginn: 19h45

Kartenreservierung unter 01/544 20 70

Juni 2018

"TEA & SYMPATHY" Stadttheater mödling

Bevor das Königreich seine Verbindungen nach Europa kappt und in die Brexit-See der Splendid Isolation hinaus segelt, wollen wir uns in unserer diesjährigen Dinner-Produktion literarisch und musikalisch dem Lieblingsgetränk der Briten und ihrem fabelhaften, kleinen Großbritannien zuwenden. Kein anderes Volk, außer den Japanern, macht so viel Aufsehen um ein wässriges Heißgetränk - und während eine schiefgegangene Teezeremonie in Japan konsequent zum Harakiri führt, schaffen die Engländer es, auch in solchen Situationen die traditionell steife Lippe zu bewahren, wie die zahlreichen Exzentriker und Exzentrikerinnen, Dandys und Blaustrümpfe, die uns an diesem Abend begegnen werden (von Oscar Wilde bis Dame Edith Sitwell, von Monty Python bis zu Her Majesty Queen Victoria persönlich) und ausführlich belegen werden. Bleibt nur die Frage: "Was dazu? Butterkeks oder Gurkenbrötchen?"

Wir ersuchen, das Silberbesteck nicht einzustecken. Der Butler zählt nach und ist befugt, am Ausgang Taschenkontrollen vorzunehmen.

 

Konzept, Inszenierung & Raum: Bruno Max

Kostüm: Alexandra Fitzinger

Musikalische Leitung: Frizz Fischer

 

Es spielen:

Lotte Loebenstein, Jackie Rehak, Johanna Rehm, Christina Saginth, RRemi Brandner, Florian Lebek, Matti Melchinger, Christoph Prückner, Jörg Stelling

Premiere: Sa, 09.06.2018 um 19:30 Uhr
weitere Termine
12.06. - 23.06.2018, jeweils Di, Do – Sa
sowie Mi, 20.06.2018, Beginn: 19:30 Uhr
So, 17.06.2018: Beginn 17:00 Uhr
 
Reservierung und Info: 02236/ 42 999
Homepage: www.stadttheatermoedling.at
Kartenpreise: Einheitspreis 32 € / ermäßigt 28 €
Kartenreservierung erforderlich. Ermäßigung für Gruppen, Schüler, Studierende und Ö1 Club-Mitglieder.